fertighausscout.de Finden Sie Ihr Traum-Fertighaus

Plus-Energie-Häuser 2

HausvergleichZum BücherdienstDer alte Traum vom Perpetuum mobile? Nicht ganz – ohne Energiezufuhr kommt auch das Plus-Energie-Haus nicht aus. Aber es benötigt selbst nur wenig und ­erzeugt außerdem mehr, als es verbraucht. Damit leistet es einen wesentlichen Beitrag zu ­einer umweltfreundlichen Wohnweise.

Den kompletten Hausvergleich "Plus-Energie-Häuser" finden Sie in der Zeitschrift "Hausbau", Ausgabe 1/2-2016 »»

 

BIEN-ZENKER

+
"Musterhaus Concept-M Köln" von Bien-Zenker

"Musterhaus Concept-M Köln"

Musterhäuser sind eine gute Gelegenheit, Bauinteressenten vor Augen zu führen, was alles geht. So hat Bien-Zenker sein „Musterhaus Concept-M“ mit Effizienzstandard 40 und einem Technik- und Solarpaket für die Zukunft gerüstet. Dazu wurden die Photovoltaik-Module nicht nur auf dem Dach montiert, sondern zusätzlich in der Fassade, wo sie zudem als moderne Gestaltungselemente wirken. Zeitgemäß zeigt sich auch die Innenarchitektur mit offener Raumeinteilung und Schlafzimmer mit hochwertigem Wellnessbad.

BITTERMANN & WEISS

+
"Haus Koch" von Bittermann & Weiss

"Haus Koch"

Sein weitgehend energieautarkes Haus ist der ganze Stolz des Bauherrn. Dafür scheute er keinen Aufwand. Die große, leistungsstarke Photovoltaik-Anlage liefert jede Menge Strom. Das Batteriesystem im Keller nimmt Überschüsse auf und überbrückt so Zeiten, in denen die Sonne nicht powert. Die nach Süden ausgerichteten Wohnräume machen sich durch ihre großen Verglasungen passive ­solare Wärmegewinne zunutze und sparen dadurch Heizenergie. Sichtbalkendecken verdeutlichen optisch die hohen ökologischen Ansprüche der Bewohner.

FINGERHAUS

+
"Musterhaus Vio 400" von Fingerhaus

"Musterhaus Vio 400"

Ein extrem energiesparendes Haus für preisbewusste Bauherren, diesem Anspruch will das Musterhaus „Vio 400“ gerecht werden. Deshalb wurde auf kostspielige Extras verzichtet. Der anderthalbgeschosssige Baukörper gibt sich kompakt und bescheiden und stellt doch circa 170 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Die energetischen Ansprüche werden durch eine gut gedämmte Gebäudehülle sowie die technische Ausstattung erfüllt, zu der eine smarte Haussteuerung mit großem Touchscreen gehört.

KEITEL

+
"Haus Lindenberg" von Keitel

Haus Lindenberg"

Aus optischen Gründen entschieden sich die Bauherren für zwei gegenläufige Pultdächer. Gleichzeitig konnte dadurch die Neigung der unteren Dachfläche so gewählt werden, dass die Photovoltaik-­Module optimal zur Sonne ausgerichtet sind. Der gestaffelte ­Baukörper ist auf der Straßenseite breiter und schirmt wie ein Riegel den Garten ab. Dort öffnet sich die Fassade mit großen Fensterflächen der Sonne und der grünen Umgebung. Davon ­profitiert neben dem Wohn-/Essbereich auch das großzügige Bad im Obergeschoss.

SCHWABENHAUS

+
"Musterhaus da Capo 80" von Schwabenhaus

"Musterhaus da Capo 80"

Die Erker mit bodentiefen Fenstern auf beiden Seiten des Hauses holen jede Menge Licht ins Haus. Das schafft nicht nur eine helle, freundliche Atmosphäre am Esstisch und im Treppenhaus, sondern spart auch Strom, weil weniger auf künstliche Beleuchtung zurückgegriffen werden muss. Schwabenhaus bietet für sein Plus-Energie-Haus verschiedene Plus-Energie-Technikpakete an. In der Premiumversion werden die Photovoltaik-Module gekühlt und die Abwärme für die Warmwasserbereitung genutzt.

SCHWÖRER HAUS

+
"Musterhaus Köln-Frechen" von Schwörer Haus

"Musterhaus Köln-Frechen"

Das kompakte Haus ist für eine junge Familie mit zwei Kindern konzipiert. Zentrum des Hauses ist der offene Koch-/Essbereich, in den man direkt vom Eingang aus gelangt. Auch das Obergeschoss mit zwei Kinderzimmern und dem Elternschlafzimmer mit Ankleide ist ganz auf die Bedürfnisse einer vierköpfigen Familie zugeschnitten. Im Flur holt ein großes, fest verglastes Fenster die Natur ins Haus. Hier ist ein Heimtrainer platziert, mit dem die Bewohner sich fit halten und dabei noch ein paar extra Quentchen Strom gewinnen.


anzeigen