fertighausscout.de Finden Sie Ihr Traum-Fertighaus

Smarthomes

Hausvergleich SmarthomesZum BücherdienstEin intelligentes Haus, das weiß, was seine Bewohner wollen, das vollautomatisch oder ganz nach Wunsch die technischen Einrichtungen im Gebäude steuert und das auf Nachfrage mitteilt, wie die aktuelle Sachlage ist. All das ist heute schon Realität. Mit einer zentralen Steuerung und einer Vernetzung über Leitungen oder Funk sind die Grundvoraussetzungen ­geschaffen. Dann muss man sich nur noch entscheiden, welche Bereiche man ein­bindet, und die Zukunft kann beginnen.

Den kompletten Beitrag mit vergleichender Tabelle, Grundrissen und detaillierten technischen Daten finden Sie in der Zeitschrift "Hausbau", Ausgabe 9/10-2016 »»

 

BÜDENBENDER

+
"Haus Montano"von Büdenbender

Die Aufgabe für den Architekten lautete, ein repräsentatives Haus am Hang zu entwerfen, welches den Bewohnern reichlich Potenzial bietet, im Freien zu sitzen. Weiterhin sollten Eltern und Kinder über deutlich getrennte Bereiche verfügen, was durch die Verteilung auf zwei Etagen erfüllt wurde. Für die Eltern entstand dabei ein Rückzugsort mit Wellnessoase.

FINGERHUT

+
"Musterhaus Koblenz" von Fingerhut

Pfiffige Details sorgen beim „Musterhaus Koblenz“ für gestalterische Spannung. So lockert der in den Baukörper eingeschobene Flachdachkubus nicht nur die ansonsten schlichte Architektur auf, er schafft gleichzeitig Platz für ein großzügiges Arbeits- und oder Gästezimmer. Ein weiteres raffiniertes Element ist der gläserne Steg ins Elternschlafzimmer, dessen Transparenz den verbindenden Charakter der Galerie unterstreicht.

HAACKE

+
"Winkelbungalow" von Haacke

Sowohl die eingeschossige, ebenerdige Anlage, als auch seine smarte Ausstattung machen diesen Bungalow zum idealen Wohnumfeld im Alter. Die Dusche im Ensuite-Bad ist schwellenlos begehbar. Licht, Raffstores sowie die Alarmanlage lassen sich bequem über die Smartphone-App überall im Haus bedienen. Im Prinzip können alle entsprechend ausgerüsteten elektrischen Geräte im Haushalt über die Stromleitungen vernetzt werden.

OKAL

+
"Musterhaus Bad Vilbel" von Okal

Beim „Musterhaus Bad Vilbel“ ist alles auf eine möglichst optimale Nutzung der Solarenergie ausgerichtet. Durch das einseitig offene Atrium gelangt die Sonne mitten ins Haus. Besonders schmale Fensterrahmen stellen eine maximale Ausbeute sicher. Auf dem Dach ist eine große Photovoltaik-Anlage mit Stromspeicher installiert, deren Erträge über die intelligente Haussteuerung effizient verwaltet werden.

SCHWABENHAUS

+
"Da Capo Sonderplanung" von Schwabenhaus

Das gesamte Energiekonzept ist bei diesem Kundenhaus fein auf­einander abgestimmt. Es besteht aus einer Kombination von ­gekühlten und konventionellen Photovoltaik-Modulen, Erdwärme, kontrollierter Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Stromspeicherung und intelligenter Steuerung. Um die speziellen Anforderungen der Bauherren im Erdgeschoss zu erfüllen, wurde die Statik des zugrunde liegenden Entwurfs „Da Capo 70“ extra angpasst.

TALBAU-HAUS

+
"Musterhaus Fellbach" von Talbau

Ein Musterhaus, das die Vorschriften der Bebauungspläne im Liefergebiet problemlos einhält und es doch ermöglicht, für jeden Bauherren ein Unikat zu entwickeln. Die gerade Treppe gliedert mit Wandscheiben das Erdgeschoss in zwei mehr oder weniger offene Bereiche. Der Anbau mit Flachdach und Lichtkuppel schafft ein Extra an Wohnflexibilität. Als besonderes Schmankerl lassen sich die Giebel der Kinderzimmer zu Schlafemporen ausbauen.

anzeigen