fertighausscout.de Finden Sie Ihr Traum-Fertighaus

Neues Musterhaus: Blaue Lagune von Kampa

15.11.2017

Der schwäbische Fertighaushersteller Kampa hat in der Ausstellung „Blaue Lagune“ in Wien ein neues Musterhaus eröffnet. Es handelt sich um ein Plus-Energie-Haus im Effizienzhaus-40-Plus-Standard, mit regenerativer Stromerzeugung, leistungsfähigem Energiespeicher und intelligentem Energiemanagement.

Kampa Musterhaus Wien Lanos

Foto: Kampa

Besucher können hier erfahren, wie man heute ein Selbstversorger-Haus baut, das mehr Energie produziert als es verbraucht. Und  mit dem man monatlich sehr viel Geld einsparen kann. Das lässt sich jedoch nur realisieren, wenn Gebäudehülle, Raumkonzept und Technik zeitgemäßen Ansprüchen genügen und perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das entscheidende Kriterium ist eine optimale, wärmebrückenfreie Gebäudehülle, mit der so wenig Energie wie möglich verloren geht. Der Hersteller bietet nach eigenen Angaben schon seit Jahren im Standard ein Konzept, das sich am Passivhaus-Standard orientiert und somit die Kriterien eines Niedrigst-Energiehauses übertrifft. In Verbindung mit regenerativer Stromerzeugung, einer leistungsstarken Lithium-Ionen-Speichertechnologie und einem intelligenten Energiemanagement wird der komplette Energiebedarf für Heizen, Warmwasser, Haushaltsgeräte und Licht abgedeckt. Es wird sogar ein „Plus“ an Energie erzeugt, mit dem ein Elektrofahrzeug betankt werden kann.

 

Vorhangfassade setzt optische Akzente

Von außen fallen dem Besucher die Fassadenapplikationen mit Natursteinelementen im Eingangs- und Terrassenbereich ins Auge, die als hinterlüftete Vorhangfassade besondere optische Akzente setzen. In Kombination mit den extra hohen Fenstern und Eckverglasungen verleihen sie dem Musterhaus sein markantes Äußeres. Mit dem neu entwickelten Wand- und Fassadensystem „MultiTec“ will der Hersteller seine führende Rolle für modernes und energieeffizientes Bauen unterstreichen. Das System basiert auf einem dreischaligen Aufbau und nutzt nach Unternehmensangaben konsequent ökologische Baustoffe: eine innenseitige Holzfaser-Installationsebene, eine hoch gedämmte Holzständer-Trag-ebene und eine wärmebrückenoptimierte Zusatzdämmschale.

Kampa Musterhaus Wien Lanos

Die Eckverglasungen im Erdgeschoss ermöglichen einen schönen Panoramablick. Foto: Kampa

 

Extra hohe Räume mit Panoramablick

Das neue Musterhaus wartet mit einer überzeugenden Raumaufteilung auf, die einige Raffinessen bietet, um das Wohnen komfortabel zu machen. Dazu zählt eine Raumhöhe im Erdgeschoss von 2,69 Metern und großzügige Eckverglasungen, die einen schönen Panoramablick gewähren. Die über 2,30 m hohen Fensterelemente verschmelzen die Innenräume nahezu mit der Umgebung, die man auf dem Freisitz mit einer Terrassen-überdachung mit zwei Lichtluken genießen kann.

 

Bodentiefe Fenster und Schiebetüren

Der Eingangsbereich sorgt bereits für den ersten Aha-Effekt. Übergangslos geht es in den zentralen Wohn- und Lebensbereich. Zwei Drittel der Grundfläche werden für den Wohn-/Ess- und Kochbereich mit den beiden Eckverglasungen genutzt. Sichtbare Vollholzelemente machen dies möglich. Viele bodentiefe Glasflächen und eine breite Schiebetüre öffnen die Grenzen von innen nach außen. Trotz der offenen Gestaltung stellt der Küchenteil meist doch das „Kommunikationszentrum“ dar. Ein frei stehender Arbeitsbereich mit angeschlossener Ess- und Plauschtheke wird umrahmt von Stauflächen. Eine Holztreppe führt gegenüber eines großzügigen Arbeits- oder Gästezimmers in das Obergeschoss.

Kampa Musterhaus Wien Lanos

Zwei Drittel der Grundfläche nimmt der Wohn- und Essbereich ein, mit dem Küchenteil als „Kommunikationszentrum“. Foto: Kampa

Von der Galerie im Obergeschoss geht es zentral in alle Räume. Die offene Bauweise bis unter den Giebel schafft in allen Zimmern ein großzügiges Raumgefühl. Die beiden Kinderzimmer mit jeweils ca.14 Quadratmeter und großen, bodentiefen Fenstern sind Refugien für den Nachwuchs. An das Elternschlafzimmer angegliedert gibt es einen offenen Schrank- und Ankleidebereich, der viel Platz bietet. Ein weiteres Highlight ist das Bad. Doppelwaschbecken, Toilette und Badewanne werden ergänzt von einer großen ebenerdig begehbaren Duschzone direkt hinter der frei stehenden Badewanne. 

Ein Carpot mit begrüntem Flachdach und direkt angeschlossenem Technik-Anbau runden das Gesamtbild des Hauses ab.

(aus der Zeitschrift Effizienzhäuser 10/11-2017)

Daten + Fakten

Entwurf: 

Musterhaus Lanos Wien

Hersteller:

Kampa GmbH
73432 Aalen/Waldhausen
Tel. 07367/92092-0

Weitere Häuser >>

Energiebedarf:

Primärenergie: 9,35 kWh/m2a

Heizwärme: 29,7 kWh/m2a

Endenergie:  5,2 kWh/m2a

Konstruktion:

Holzverbundkonstruktion, Putz- und Natursteinfassade (U-Wert 0,09 W/m2K, Satteldach 25 Grad (U-Wert: 0,11 W/m2K), Kniestock 190 cm, Fenster mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung, Ug-Wert 0,5 W/m2K

Technik:

Luft-Wasser-Wärmepumpe, kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung, PV-Anlage, Lithium-Ionen-Stromspeicher

Abmessungen: 

10,84 x 8,94 m

Wohnfläche:

EG 79 m2, OG 79,5 m2

Preis dieses Entwurfs:

Grundversion schlüsselfertig inklusive Bodenplatte 360.000 Euro

Bereich: 
anzeigen