fertighausscout.de Finden Sie Ihr Traum-Fertighaus

Häuser mit zwei Wohneinheiten

HausvergleichZum BücherdienstZwei Wohnungen in einem Haus – das schafft Mehrwert. Dabei reicht das Spektrum, vom kleinen Einzimmer-Apartment bis hin zu den zwei gleichwertigen, auf zwei ­Geschosse verteilte Wohnungen unter ­einem gemeinsamen Dach.

Den kompletten Hausvergleich "Häuser mit zwei Wohneinheiten" finden Sie in der Zeitschrift "Hausbau", Ausgabe 9/10-2015 »»

 

DANHAUS

+
"Haus Oslo" von Danhaus

"Haus Oslo"

Ein Haus muss nicht riesig sein, um zwei Wohnungen zu beher­bergen. Dies beweist Entwurf „Oslo“, der dank geschickter Auf­teilung Rückzugsmöglichkeiten für drei Generationen bereithält. Im ­Erd­geschoss ist eine Zwei-Zimmer-Wohnung für die Großmutter ­abgezweigt. Eltern und Kind residieren dagegen auf zwei Etagen: unten die gemeinsame Diele, ein kleiner Flur und der offene Wohn-/Ess-/Kochbereich sowie ein Gäste-WC, im Dachgeschoss drei Schlafzimmer und ein Bad.

GUSSEK

+
„Haus Perlach“ von Gussek

„Haus Perlach“

Die beiden Hälften bieten auf zwei Stock­werken Platz für zwei Ehepaare oder zwei dreiköpfige Familien. Ihr Raumprogramm folgt jeweils der klassischen Aufteilung: unten wohnen, oben schlafen. Während man sich den Hauseingang teilt, gewährleistet die Ausrichtung der glasreichen Wohnbereiche und der ihnen zugeordneten Terrassen nach entgegengesetzten Seiten Privatsphäre. Im Dachgeschoss ermöglicht eine Verbindungstür kurze Wege zwischen den zwei Einheiten – falls gewünscht.

KAMPA

+
„Musterhaus Locarno“ von Kampa

„Musterhaus Locarno“

Dank eines großen Lichthofs konnte im Untergeschoss zusätzlicher, natürlich belichteter Wohnraum geschaffen werden. Das Wohnzimmer des Zwei-Zimmer-Apartments besitzt großflächige Fensterfronten und einen direkten Austritt auf eine riesige Terrasse, die im Sommer wie die Erweiterung des Wohnzimmers wirkt. Der Zugang erfolgt über die gemeinsame Diele im Erdgeschoss, die sich – je nach Beziehung der Bewohner zuein­ander – mehr oder weniger vom angrenzenden Wohnraum abgrenzt.

LUXHAUS

+
„Kundenhaus Klassik 219“ von Luxhaus

„Kundenhaus Klassik 219“

Wenn Schwestern unter einem Dach leben, dann kann der Eingangsbereich, den sie sich teilen, ruhig etwas offener ausfallen. Von der Diele gelangt man nahtlos in den Wohnbereich der Erd­geschosswohnung sowie über die Treppe mit Galerie zum Domizil im Obergeschoss. Das garantiert ein großzügiges Wohngefühl, setzt aber auch viel Vertrautheit und Einverständnis voraus zwischen den beiden Par­teien – dem Ehepaar unten und der Schwester oben.

MEISTERSTÜCK

+
„Generationenhaus“ von Meisterstück

„Generationenhaus“

Verteilt auf zwei Wohnungen stellt dieses Gebäude allein im Erdgeschoss üppige 243 Quadratmeter zur Verfügung. Weitere 92 Quadratmeter kommen durch das obere Schlafgeschoss der einen Haushälfte noch dazu. Für ausgewogene Proportionen sorgt der stark gegliederte Baukörpers mit zwei Pultdächern und einem ­dazwischen liegenden Flachdach. Im Bungalow-Gebäudeteil können sich die Großeltern nicht nur über Barrierefreiheit, sondern über ein Plus an Kopffreiheit bis unters Dach freuen.

SONNLEITNER

+
„Haus Gruber-Grunert“ von Sonnleitner

„Haus Gruber-Grunert“

Zwei fast identische Wohneinheiten in Erd- und Obergeschoss beherbergt dieses Haus sowie zusätzlich weitere Räume unterm Dach. Letztere ließen sich bei Bedarf in ein eigenständiges Apartment umwandeln, sind aber derzeit der Obergeschosswohnung zugeschlagen. ­Zentrum des Familienlebens ist der jeweilige Koch-/Essbereich, der durch die große Fensterfront, die Ausrichtung nach Süden und die helle Holzbalkendecke eine lichtdurchflutete, freundliche Atmosphäre ausstrahlt.

+
x